Weine mit stolzer Herkunft
___________________________________________________________________________

Bei der Klassifikation unserer Weine möchten wir die geologische Herkunft (Terroir) mit ihrer charakterprägenden Art für den Wein in den Vordergrund stellen. Diese Idee lehnt sich an die älteste offizielle französische Weinklassifizierung in Bordeaux von 1855 an.

Eine Klassifikation der Weinberge an der Mosel erfolgte im preußischen Steuerkartaster von 1868. Unsere traditionellen Rieslingsteillagen gehören demnach mindestens der Güteklasse 2 an, der Gruppe hervorragender Weinberg.
Die besten Parzellen pflegen wir in den Lagen Brauneberger Juffer und Brauneberger Juffer-Sonnenuhr.

181 Hektar Güteklasse 1

Diese beiden Spitzenlagen werden als Güteklasse 1 bezeichnet. Nur 181 Hektar, das heißt nur ca. 1,5% der heutigen Anbaufläche in Deutschland, werden dieser Spitzengruppe zugeordnet. In Frankreich würde man diese beiden großen Lagen als Grand Cru bzw. 1er Cru bezeichnen.

Nur wenn die Trauben in diesen Parzellen optimal ausgereift sind und der Wein die typische Charakteristik des jeweiligen Terroirs widerspiegelt, wird der Name des Weinbergs als Erste große Lage auch auf dem Etikett genannt: Brauneberger Juffer und Brauneberger Juffer-Sonnenuhr.

 

Spitzenlagen
___________________________________________________________________________

Diese Weine werden gemäß dem „Terroir“- dem Standort an dem die Trauben wachsen - klassifiziert. Diese Art der Klassifikation distanziert sich von der herkömmlichen Deutschen Variante, die eine Unterteilung der Qualitäten mit Begriffen wie Kabinett, Spätlese, Auslese vorsieht. Diese Bezeichnungen werden im Allgemeinen mit süßen Weinen in Verbindung gebracht. Unserer Ansicht nach ist es wichtiger das Terroir zu betonen, dass für die Qualität eines Weines ausschlaggebend ist und diese Philosophie setzen wir seit 1998 auch konsequent um.

Wir teilen die Weinqualitäten in drei Gruppen ein:

1) Rebsortenreine Jahrgangsweine ohne Lagenangabe - die Traubenqualität für diese Weine liegt deutlich über den Mindestanforderungen an einen Qualitätswein (über 65° Öchsle)  Es sind hervorragende Weine für den täglichen Weingenuss und für die gesellige Runde.

2) Lagenweine - aus den Lagen: Mülheimer Sonnenlay, Veldenzer Kichberg, Brauneberger Juffer und Juffer-Sonnenuhr. Diese hochwertigen Weine mit einem ausgeprägten eigenständigen Charakter stammen aus hervorragenden Schiefersteillagen höchster Güte. Sie werden sorgfältig von Hand verlesen. Wir achten hierbei bereits im Vorfeld auf niedrige Erträge um die besonderen Eigenschaften der jeweiligen Weinbergslage besser herauszustellen. Denn nicht der Öchslegrad (mind. 80° Oechsle) alleine zählt bei diesen Weinen, sondern der unvergleichliche Charakter des Terroirs!

3) Den besten trockenen und halbtrockenen Lagenweinen verleihen wir den Beinamen “Goldkapsel”. Man erkennt diese Weine wie auch alle edelsüßen Spitzenweine unseres Angebotes an der goldenen Kapsel. Es sind herausragende Spitzengewächse aus unseren besten Einzellagen mit einem Mindestmostgewicht, das deutlich über die Mindestanforderungen einer Auslese (beginnt bei  88° Oechsle) hinausreicht. Die Weinreben werden bereits im Frühjahr stark zurückgeschnitten um die Erträge im Sinne der Qualität möglichst klein zu halten. Dadurch bekommen die Weine eine Dichte und Fülle, die das besondere Torroir des Standortes der Reben in unvergleichlicher Form fördern.

 

 


Schiefersteine im
Brauneberger Juffer

___________________________________________________________________________